Spendenlauf

GZ vom 16.07.2022

Pestalozzischüler laufen für guten Zweck

1554 Euro für Kinder und Jugendliche in der Ukraine Die besten Sportler erhalten Pokale

Von Sören Skuza

Goslar. Sport treiben und dabei Gutes tun: Das hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule vorgenommen. Bei ihrem Spendenlauf am 3. Mai sammelten die Kinder und Jugendlichen Spenden von verschiedenen Sponsoren. Jetzt hat die Schule ihre besten Läufer geehrt und den Spendenscheck an Unicef übergeben.

Bereits zum sechsten Mal haben die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule ihre Schuhe für den guten Zweck geschnürt. Bei der Aktion Wir laufen für Unicef haben in diesem Jahr rund 70 Läufer mitgemacht. Insgesamt haben sie eine Summe von 3108 Euro erlaufen. Davon geht je die Hälfte an die Schule und an Unicef. Mit dem Geld sollen Projekte finanziert werden, die Kinder und Jugendliche in der Ukraine unterstützen.

Ein großes Lob bekamen die Läufer von ihrer Schulleiterin Martina Schimmelmann: Ich möchte mich bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, die so fleißig mitgelaufen sind. Für ihre sportlichen Leistungen übergab Schimmelmann den besten Läufern Pokale. Aber auch diejenigen, die die größten Spenden eingesammelt haben, bekamen eine Auszeichnung.

Besonders freuten sich darüber Birgit Pordzik und Hildegard Prätorius, die den Spendenscheck stellvertretend für Unicef entgegennahmen: Es ist nicht selbstverständlich, dass ihr an leidende Kinder denkt, während ihr Spaß habt und lauft. Uwe Jürgens, Lehrer und Sportbeauftragter der Pestalozzischule bekräftigt dies: Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch unsere Schülerinnen und Schüler sehr. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Laufaktion einen Beitrag leisten und den Kindern und Familien helfen können.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Haftungsausschluss.