Entlassung 2016

Sie sind hier: Pestalozzischule Goslar » Archiv » Schule » Entlassung 2016

Gemeinschaft in Tat und Wort
Förderschule Pestalozzi am Georgenberg entließ 17 Neunt- und Zehntklässler
Goslar. "Einer meiner Lieblings-Events, Pestalozzi-Schule ist ganz anders", bekannte Bürgermeisterin Renate Lucksch bei der Abschlussfeier der 9. und 10. Klasse und präzisierte dies etwas umständlicher mit dem Begriff einer "Flexibilität mit hoher Durchlässigkeit". Und auch wenn wie bei solchen Anlässen üblich manch Floskelhaftes durch die Aula der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen am Georgenberg schwirrte, so gab es doch durchaus weitere erfrischend handfeste Statements.
Wie das von Schulleiterin Miriam Albers, die erklärte, die insgesamt 17 Entlassschüler hätten für ihren neuen Lebensabschnitt "viel Brauchbares gelernt und ihre Persönlichkeit gestärkt in der Gemeinschaft". Was die Klassenlehrerinnen der Zehnten, Beate Jäger und Anna Jedenak, sofort in Abänderung des Programms mit Tat und Wort unterstrichen.
Kurzerhand holten sie den ganzen Jahrgang nach vorn, ein entrolltes Riesentransparent machte die Feier vollends zur Mottoparty: "Wer etwas vermeiden will, sucht Gründe. Wer etwas erreichen will, sucht Wege." Ein Umstand, den zuvor auch Birgit Poppe, Klassenlehrerin der Neunten, für Entwicklungssprünge ihrer Eleven skizziert hatte.
Auch wenn es ein paar besondere Auszeichnungen für schulische Leistungen wie für soziales Engagement gab, die Gemeinschaft stand eindeutig im Vordergrund und erfasste an diesem Tag auch zahlreiche Eltern. Unisono der Beifall für auflockernde Programmpunkte der Kids ob der verrückte TV-Sketch der Klasse 8a oder entrückte Interpretationen der Biebers, Jacksons und Mendes durch Schülersprecher Valon, Dennis und Sarah.
Entlassen wurden:
10. Klasse (Hauptschulabschluss): Manuel Bruno, Jeremiah Christoph, Florian Fiedler, Aaron Fischer, Monique Höcke, Elisa Matzke, Patricia Parafinovicz, Kathrin Rohrig, Sarah Sauer, Selina Vogt, Estelle Wohlfahrt.
9. Klasse (Förderschulabschluss): Fabian Hohmann, Fabian Sand, Felicia Schrade, André Schulz, Dave Schumann, Justin Wierschke.
Text: Goslarsche Zeitung vom 18.06.2016

Schulleiterin Miriam Albers erklärte, die insgesamt 17 Entlassschüler hätten für ihren neuen Lebensabschnitt "viel Brauchbares gelernt und ihre Persönlichkeit gestärkt in der Gemeinschaft". Was die Klassenlehrerinnen der Zehnten, Beate Jäger und Anna Jedenak, sofort in Abänderung des Programms mit Tat und Wort unterstrichen.
Kurzerhand holten sie den ganzen Jahrgang nach vorn, ein entrolltes Riesentransparent machte die Feier vollends zur Mottoparty: "Wer etwas vermeiden will, sucht Gründe. Wer etwas erreichen will, sucht Wege." Ein Umstand, den zuvor auch Birgit Poppe, Klassenlehrerin der Neunten, für Entwicklungssprünge ihrer Eleven skizziert hatte.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Haftungsausschluss.